Adjustierung

Adjustierung
Ad|jus|tie|rung 〈f. 20
1. das Adjustieren, Anpassung, Zurichtung
2. Eichung, Berichtigung
3. 〈österr.〉 Dienstkleidung, Uniform
4. 〈scherzh.〉 Kleidung, Aufmachung

* * *

Ad|jus|tie|rung, die; -, -en:
1. ([Mess]technik) das Adjustieren.
2. (österr.)
a) dienstmäßige Kleidung, Uniform:
die Ordonnanz in ihrer dienstlichen A.;
b) (scherzh.) Aufmachung:
in sonderbarer A. auftreten.

* * *

Adjustierung,
 
1) allgemein: 1) das Eichen, Zurichten; 2) österreichisch: Dienstkleidung, Uniform.
 
 2) Börsenwesen: Berichtigung der Wertangaben (Kurs) für einzelne börsennotierte Wertpapiere, besonders die Berichtigung von notierten Aktienkursen um technischen Werteinflussfaktoren wie Dividenden, Bezugsrechte, Berichtigungsaktien.

* * *

Ad|jus|tie|rung, die; -, -en: 1. das Adjustieren. 2. (österr.) a) dienstmäßige Kleidung, Uniform: die Ordonnanz in ihrer dienstlichen A.; Ein Gendarm ... stürzte sich in voller A. ins Wasser und zog den jungen Mann wieder ans Ufer (Presse 15. 7. 69, 5); b) (scherzh.) Aufmachung: in sonderbarer A. auftreten.

Universal-Lexikon. 2012.

Игры ⚽ Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adjustierung — Auszug aus der Adjustierungsvorschrift (Abzeichen am Jägerhut) Adjustierung (Paradeadjustierung, Marsch oder Feldadjustierung, Gebirgsadjustierung) ist in der österreichischen Soldatensprache die Bezeichnung für eine Uniformart bzw. die… …   Deutsch Wikipedia

  • Adjustierung — Ad|jus|tie|rung 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 1. das Adjustieren, Anpassung, Zurichtung 2. Eichung, Berichtigung 3. 〈österr.〉 Dienstkleidung, Uniform …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Adjustierung — Ad|jus|tie|rung die; , en <zu ↑...ierung>: 1. das Adjustieren (1). 2. (österr.) a) Uniform; b) Kleidung, »Aufmachung« (in Bezug auf die äußere Erscheinung eines Menschen). 3. Berichtigun …   Das große Fremdwörterbuch

  • Adjustierung — Ad|jus|tie|rung (österreichisch auch für Uniform) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Adjustierung des Signifikanzniveaus — Vorgehen bei ⇡ statistischen Testverfahren mit diskreten Prüfverteilungen, bei denen ein vorgegebenes ⇡ Signifikanzniveau nicht exakt eingehalten werden kann, ein faktisches Signifikanzniveau zu wählen, das möglichst nahe (über oder unter) dem… …   Lexikon der Economics

  • K.k. Gendarmerie — Die k.k. Gendarmerie (frz. gens d armes: „bewaffnete Leute“) wurde als militärisch organisierter Wachkörper per kaiserlicher Verordnung vom 8. Juni 1849 ins Leben gerufen. Mit der Neuordnung des öffentlichen Sicherheitswesens nach der Revolution… …   Deutsch Wikipedia

  • k.k. Gendarmerie — Die k.k. Gendarmerie (frz. gens d armes: „bewaffnete Leute“) wurde als militärisch organisierter Wachkörper per kaiserlicher Verordnung vom 8. Juni 1849 ins Leben gerufen. Mit der Neuordnung des öffentlichen Sicherheitswesens nach der Revolution… …   Deutsch Wikipedia

  • K.u.k. Adjutanten — Flügeladjutant S.M. des Kaisers In der Armee Österreich Ungarns existierten verschiedene Gruppen von Adjutanten, die sich wie folgt gliederten: die Generaladjutanten die Flügeladjutanten die Personaladjutanten die Ordonnanzoffiziere …   Deutsch Wikipedia

  • K.u.k. Stabswesen — Das Stabswesen der österreichisch ungarischen Streitkräfte gliederte sich in drei Organisationen: Hauptmann im k.u.k. Generalstab Der Generalstab Der Artilleriestab Der Geniestab Inhaltsverzeichnis 1 Der Generals …   Deutsch Wikipedia

  • Ökonomische Verwaltung der k.u.k. Streitkräfte — Truppenrechnungsführer im Hauptmannsrang Die ökonomische Verwaltung der k.u.k. Streitkräfte war zuständig für Verpflegung, Bekleidung und Finanzen innerhalb der Armee. Sie war aufgeteilt in die folgenden Zweige: Verpflegswesen Monturswesen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”